E-Lifestyle  

20. Dezember 2011

Basteln ist das neue Kaufen – Mit Geschenk- und Deko-Ideen für Weihnachten Energie und Geld sparen

Freu dich doch mal: Eigentlich hatte sich Peter ein Smartphone gewünscht. Zur Strafe schießt er alle Weihnachtsfotos jetzt mit seiner Lebkuchen-Kamera

Freu dich doch mal: Eigentlich hatte sich Peter ein Smartphone gewünscht. Zur Strafe schießt er alle Weihnachtsfotos jetzt mit seiner Lebkuchen-Kamera | Bild: photocase / AllzweckJack

Weihnachten rückt näher und draußen tobt der Shopping-Wahnsinn: Volle Parkhäuser, noch vollere Innenstädte und verzweifelte Menschen, die noch nach den letzten Geschenken hasten. Alles reine Energieverschwendung! Denn wer brav schon alle Einkäufe erledigt hat, der kann es sich besinnlich machen. Kinder, lasst uns was basteln!

Papier, Schere und ein wenig Kreativität: Schnell und einfach Deko, Karten und Geschenkpapier basteln

Ein absoluter Deko-Klassiker sind bekanntlich Papier-Schneeflocken, die in diesen Tagen Millionen von Fenstern verzieren. Außerdem sind sie eine tolle Alternative zu stromfressenden Stroboskop-Sternen. An einem verregneten Adventwochenende kam eine britische Familie im letzten Jahr auf die Idee, Schnittmuster zu Star Wars-Figuren zu machen. Die Fan-Community war natürlich begeistert. Als Schneeflocke wirkt sogar Darth Vader fast niedlich:

Weihnachten - Episode I: Die dunkle Seite mal ganz harmlos

Weihnachten - Episode I: Die dunkle Seite mal ganz harmlos | Quelle: http://anthonyherreradesigns.com

Weihnachten ist genau der richtige Anlass, um mal wieder auf elektronische Post zu verzichten und stattdessen auf die persönliche, altmodische Karte zurückzugreifen. In diesem Jahr ist 3D nicht nur im Kino, sondern auch bei den Weihnachtsgrüßen total angesagt. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich eine weiße Winterlandschaft in die Karte zaubern:

Kreativität kann man nicht nur mit den Geschenken selbst, sondern bereits bei der Verpackung beweisen. Mit den richtigen Bastel-Tipps erfahren sogar alte Zeitungen oder olle Plastiktüten am Weihnachtsabend ein spektakuläres Revival. Auch für die Umwelt ist das Geschenkpapier-Upcycling ein echtes Geschenk. Mit ein paar netten Mustern, etwas Glitzer und einer Schleife wird sogar aus langweiligem Packpapier ein richtiger Kracher unter dem Weihnachtsbaum.

Der Last-Minute-Weihnachtsbaum und eine Bastel-Back-Anleitung für Häuslebauer

Aber Weihnachten wird nicht unter dem Baum, sondern mit dem Baum entschieden! Für viele Feiertagsfans ist das Schmücken der ultimative Weg zur Selbstverwirklichung. In Sachen Kreativität unschlagbar ist der Do-it-yourself-Weihnachtsbaum, der nach Belieben mit altem Krimskrams gebastelt werden kann. Und stromsparend ist er auch. Klar, er hat ja auch keine Lichter. Wie man die stylische Indie-Weihnachtsbaum-Variante für besonders Mutige bastelt, erklärt uns die bezaubernde Viola:

Für Back-Fans ist das Lebkuchenhaus an Weihnachten gewissermaßen die Königsdisziplin. Doch bis aus dem braunen Teigklumpen schließlich ein winterliches Häuschen wird, ist es ein recht langer Weg. Neben einer ruhigen Hand benötigen Lebkuchen-Häuslebauer daher auch viel Zeit. Mit dieser Anleitung müsste es aber mit dem selbstgebackenen Eigenheim klappen:

Stichwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie