#Energiewender  

Roter Teppich für Erneuerbare Energien | photocase.de, kallejipp
Roter Teppich für Erneuerbare Energien | photocase.de, kallejipp
5. Oktober 2016

Deutsche Promis als Sprachrohr für Erneuerbare Energien

Sie stehen auf der großen Bühne, machen Musik, singen, tanzen oder spielen in großen Filmen die Hauptrollen – deutsche Stars lieben das Rampenlicht genauso wie Hollywood-Stars. Ihre Popularität nutzen sie auch um sich für das wichtige Thema Erneuerbare Energie stark zu machen. Wir stellen Ihnen einige deutsche Stars und ihr Engagement für eine bessere Welt vor. 

Thomas D – ein HipHopper auf dem Land
Der Sänger und Musiker der fantastischen Vier ist überzeugt von einem nachhaltigen Leben und Erneuerbaren Energien. Der HipHopper lebt mit befreundeten Musikern und seiner Familie auf dem Land. Sein Bauernhof ist mit Solarzellen auf dem Dach ausgestattet, geheizt wird mit Pellets. Außerdem ist Thomas D. Veganer, das heißt, er verzichtet in seiner Ernährung auf Produkte tierischen Ursprungs. Dabei steht für ihn aber nicht nur das Tierwohl im Vordergrund, der hohe CO2--Ausstoß bei der Haltung von Tieren ist ihm gleichzeitig ein Dorn im Auge. Thomas D ist Preisträger des GreenTec Awards 2016.

Hannes Jaenicke – ein Herz für Tiere
Der Schauspieler Hannes Jaenicke ist als Umwelt- und Tierschutzaktivist bekannt. Neben seinem Engagement für Tiere, ist er auch überzeugt von erneuerbaren Energien und fährt ein Elektroauto. Schon im Jahr 2010, noch bevor es ein weit verbreiteter Trend wurde sich für Nachhaltigkeit einzusetzen, veröffentlichte Jaenicke eine Liste mit Tipps zur Müllvermeidung, Wasser- und Energiespartipps, oder wie er es nannte eine „Weltverbesserungsliste“. Jaenicke ist ein erfolgreicher Buchautor mit verschiedenen Veröffentlichungen zum Thema Umweltschutz.

Judith Holofernes – müssen nur wollen
Auch wenn es bereits längere Zeit etwas stiller um die Band „Wir sind Helden“ geworden ist, dauert das Engagement der Sängerin und Frontfrau Judith Holofernes für Erneuerbare Energien und Umweltschutz an. In einem Lied ihrer Band heißt es: „Wir können alles schaffen, (…), wir müssen nur wollen“, was auch auf den Einsatz für Erneuerbare Energien übertragbar ist. Holofernes, die kürzlich ein Kinderbuch veröffentlicht hat, setzt sich aktiv für Nachhaltigkeit ein und trat mit ihrer Band, aber auch solo, auf diversen Veranstaltungen für Erneuerbare Energien auf. Wann immer es geht, fährt die Berlinern mit dem Zug und versucht Flüge zu vermeiden.

Die Ärzte – die Umwelt verarzten
Die drei Musiker der Band „Die Ärzte“ Farin Urlaub, Rod und Béla B., sind neben ihrem Engagement gegen Rechtsradikalismus bekennende Umweltschützer. Schon seit über neun Jahren touren sie klimaneutral und sind damit ein Vorbild für viele weitere Musikerkollegen. Neben einer bewussten Ernährung spielt für die Ärzte das Thema Erneuerbare Energien eine große Rolle. Sie spielen auf zahlreichen Umwelt-Veranstaltungen und setzen sich für die Erreichung der Klimaziele ein. Nicht umsonst lautet eine bekannte Zeile einer ihrer Hits: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt“, und dies ist bei den Ärzten nicht nur eine hohle Phrase.

Natalia Wörner – nicht nur schöner Schein
Die schöne Schauspielerin Natalia Wörner nutzt ihre Popularität, um offen auf Missstände im Bereich Umweltschutz hinzuweisen. Wörner hat ihr Haus zu einem Energieeffizienzhaus umbauen lassen. Sie engagiert sich nicht nur für die Kindernothilfe, sondern tritt auch bei verschiedenen Veranstaltungen mit Umweltschutzbezug auf. Bei Veranstaltungen wie den GreenTec Awards ist sie ein gern gesehener Gast, der engagiert in Interviews zu Erneuerbaren Energien steht. Wörner hat bereits in den 80er Jahren für den Umweltschutz demonstriert und fordert, dass Deutschland seine Vorreiterrolle im Bereich Erneuerbare Energien weiter ausbaut.

Silbermond – die Stimme nutzen
Die Band Silbermond nutzt ihre Popularität, um den Gedanken an Umweltschutz zu verbreiten. „Ich frag mich, wie viel Zeit wollt ihr denn noch verlieren./ Ich seh euch immer reden, aber nichts passiert.“ Mit dem Song „Nichts passiert“ fordern die Musiker ein stärkeres Engagement seitens der deutschen Politik. Sängerin Stephanie Kloß findet Umweltschutz und den Einsatz für Erneuerbare Energien „kinderleicht“, für sie beginnt er schon mit Dingen wie die Brause abschalten beim Einseifen unter der Dusche, Fahrrad fahren, Mülltrennung, grünem Strom und dem Kauf von regionalen Produkten.

Stichwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie