Zukunft Energie  

18. Dezember 2013

Elektroautos in Deutschland – knacken strombetriebene Fahrzeuge Millionenmarke?

Santas grüner Schlitten: Die Deutsche Post liefert erste Weihnachtspakete per Elektrotransporter | Bild: Deutsche Post DHL

Santas grüner Schlitten: Die Deutsche Post liefert erste Weihnachtspakete per Elektrotransporter | Bild: Deutsche Post DHL

Eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 auf unseren Straßen. Auch im Koalitionsvertrag 2013 hält die neue Bundesregierung an diesem Ziel fest. Eine große Summe, zu groß vielleicht? Der Bestand an Elektrofahrzeugen betrug im Januar 2013 insgesamt 7.114. Laut aktuellen Berichten des Kraftfahrt-Bundesamtes kamen seitdem 5.606 E-Pkw hinzu. Zusammen macht das ein Gesamtergebnis von 12.720 Elektrofahrzeugen, die derzeit in Deutschland unterwegs sind. Von der Zielmarke eine Million ist die Bundesrepublik also noch weit entfernt. Viele zweifeln daher an einem Boom der Elektromobilität.

Neuzulassungen der E-Fahrzeuge im Vergleich

Interessant wird es bei näherer Betrachtung des Wachstums: Im Vergleich zum Vorjahr wurde 2012 eine Steigerung um 56,7 Prozent erreicht. Vorausgesetzt es bleibt bei diesem rasanten Anstieg, scheinen eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 nicht völlig unrealistisch zu sein. Vor allem, da sich die Auflistung des Kraftfahrt-Bundesamtes lediglich auf Personenkraftwagen bezieht. Daneben zählen strombetriebene Nutzfahrzeuge, Busse sowie Zugmaschinen zu den Elektrofahrzeugen. Auch hier kommt der Elektro-Trend langsam in Fahrt, wie das Beispiel der Deutschen Post DHL zeigt.

Deutsche Post DHL fährt mit Ökostrom

Zulieferung mit dem StreetScooter – die E-Post der etwas anderen Art | Bild: Deutsche Post DHL

Zulieferung mit dem StreetScooter – die E-Post der etwas anderen Art | Bild: Deutsche Post DHL

Seit August 2013 nutzt die Deutsche Post DHL Elektrotransporter des Herstellers StreetScooter. Nachdem diese im Sommer ihre Straßenzulassung erhalten hatten, läuft jetzt bereits ein Testdurchlauf mit 50 Fahrzeugen in der Brief- und Paketzustellung. 30 davon sind bundesweit im Einsatz. Die restlichen 20 im Rahmen des Pilotprojekts „CO2-freie Zustellung Bonn“. Die ersten klimafreundlich gelieferten Weihnachtsgeschenke sind also schon auf dem Weg. Denn die gelben Boten werden mit Strom aus regenerativen Energiequellen wie Sonne und Wind betrieben. Ab 2016 sollen 141 StreetScooter in der ehemaligen Hauptstadt im Einsatz sein, hinzu kommen weitere Elektrofahrzeuge anderer Hersteller. Bonn wäre dann die erste Stadt weltweit, in der die Zustellung zu 100 Prozent mit umweltfreundlichen Elektroautos erfolgen würde. Damit senkt die Deutsche Post DHL nicht nur ihre Spritkosten – allein in Bonn könnten jährlich mehr als 500 Tonnen CO2 einspart werden.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie