Know-how  

Ein Umzug in ein neues Heim ist schön – aber auch mit vielen Kosten verbunden | photocase.de, klublu
Ein Umzug in ein neues Heim ist schön – aber auch mit vielen Kosten verbunden | photocase.de, klublu
17. Mai 2017

Energiespartipps für den Umzug

Wer wegen Ausbildung, Jobwechsel oder Familiengründung einen Umzug plant, muss auf einiges achten. Wir zeigen Dir die wichtigsten Tipps, mit denen Du in Deinem neuen Heim eine Menge Strom und somit auch Geld sparen kannst.

Die richtige Wohnung finden

Hat man eine potenzielle Wohnung gefunden und einen Termin zur Besichtigung vereinbart, ist man meistens sehr aufgeregt – und übersieht dadurch entscheidende Details, die nach einem Umzug teuer werden können. Es gilt zum Beispiel zu berücksichtigen, wie viele Außenwände die Wohnung hat oder ob die Wohnung darunter bewohnt ist.

Bei der Besichtigung solltest Du dann unbedingt auf gut isolierte Fenster und Außenwände achten, um später nicht unnötig Wärme zu verschwenden und somit die Heizkosten in die Höhe zu treiben. Das Alter der Fenster lässt sich oft anhand einfacher Merkmale erkennen.  Außerdem solltest Du nachfragen, welche Art von Heizung verbaut ist. Gasheizungen sind oft am günstigsten, das kann aber von Gebäude zu Gebäude variieren.

Der Vermieter ist übrigens dazu verpflichtet, Dir den Energieausweis des Gebäudes zu zeigen. Der darin enthaltene Energiekennwert gibt den jährlichen Energieverbrauch des Hauses in Kilowattstunden pro Quadratmeter wieder – je kleiner dieser Wert, desto weniger musst Du bezahlen. Mit dem 123energie Stromrechner kannst Du Dir zusätzlich eine gute Übersicht darüber verschaffen, mit welchen Stromkosten Du wo zu rechnen hast.

Mit dem 123energie Stromrechner kannst Du Dir ganz einfach einen Überblick über die Stromkosten in Deiner Region verschaffen | 123energie

Mit dem 123energie Stromrechner kannst Du Dir ganz einfach einen Überblick über die Stromkosten in Deiner Region verschaffen | 123energie

 

Energieeffizient einrichten

Bei der Anschaffung neuer Haushaltgeräte wie z.B. einer Waschmaschine oder eines Kühlschranks, ist ein Blick auf das Energielabel unbedingt notwendig. Moderne Geräte sind etwas teurer in der Anschaffung, haben aber einen deutlich geringeren Stromverbrauch als ältere. Bei der Beleuchtung ist es ähnlich. LED-Lampen sind teurer, verbrauchen aber viel weniger Strom als normale Energiesparlampen und halten auch noch länger. Darüber freut sich auf Dauer Dein Geldbeutel. Steckdosenleisten mit einem Kippschalter sind ebenfalls ein absolutes Muss, denn auch im Standby-Modus verbrauchen Fernseher und Co Strom.

Teppiche und Vorhänge halten im Winter die Wärme in der Wohnung und senken somit Deine Heizkosten.

Die richtige Einrichtung nach einem Umzug kann Energie sparen | photocase.de, complize

Die richtige Einrichtung nach einem Umzug kann Energie sparen | photocase.de, complize

Gas- und Stromanbieter wechseln

Oft sind die Nebenkosten wie Strom und Wasser beim Unterschreiben des Mietvertrags bereits durch den Vermieter geregelt. Wer sich selbst um Strom und Gas kümmert, spart aber erfahrungsgemäß viel Geld. Außerdem ist ein Wechsel gar nicht so kompliziert, wie viele Leute denken. Bei 123energie reichen bereits wenige Angaben, die Du auch online machen kannst. Die Kündigung bei Deinem alten Stromversorger können wir ebenfalls übernehmen, aber keine Angst – im Dunkeln sitzen wirst Du nicht, denn der Übergang funktioniert nahtlos. Für echte Energiewender gibt es bei uns auch Öko-Strom und Öko-Gas.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Finden und Einrichten Deiner neuen Wohnung & ganz viel Energie für den Umzug!

PS: Weitere interessante Energiespartipps zeigt die folgende Graphik:

Energiespartipps-Infografik | Hausfrage.de

Energiespartipps-Infografik | Hausfrage.de

 

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie