Globales Denken  

14. Juni 2013

Global Wind Day 2013 – Windenergie hautnah erleben

Jetzt wird es windig! Beim Global Wind Day dreht sich alles um die stürmische Energiequelle | Bild: photocase/ovokuro

Jetzt wird es windig! Beim Global Wind Day dreht sich alles um die stürmische Energiequelle | Bild: photocase/ovokuro

Morgen fegt ein riesiger Windstoß durch die Welt! Wer gerade an ein Unwetter denkt, liegt falsch: denn an diesem Tag findet der Global Wind Day statt. Die Events im Rahmen des weltweiten Aktionstages der Windenergie haben in der Bundesrepublik schon Anfang des Monats begonnen. Insgesamt sollen hunderte Veranstaltungen auf das Thema Windenergie aufmerksam machen.

Über den Tag der offenen Tür im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt haben wir beispielsweise schon auf unserer Facebook Seite berichtet. Ebenso wurde vor zwei Tagen der Daniel-Düsentrieb-Preis der TU Hamburg-Harburg verliehen, ein Technikwettbewerb der Hamburger Schulen um den leistungsstärksten Generator. Außerdem werden die Gewinner des Kreativwettbewerbs Wind & Wir 2013 heute Früh im Husumer Rathaus gekürt. Hier konnten die Teilnehmer Bildergeschichten, Kurzgeschichten, Comics
oder Karikaturen, Theaterstücke, Musikaufführungen oder Sketche zum Thema Wind präsentieren.

In Deutschland ist an der Ausrichtung des Global Wind Day maßgeblich der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) als Schirmherr beteiligt. Mit seinen Regional- und Landesverbänden nutzt er den Aktionstag, um die Potenziale der Windenergie aufzuzeigen.

Windparks und Klimaprojekte: Was gibt es sonst noch zu entdecken?

Neben Infoständen und Mitmach-Aktionen für Kinder und Erwachsene in Städten wie Wiesbaden und Potsdam, können sich Interessierte hautnah anschauen, woher Ökostrom kommt und wie ein Windpark eigentlich funktioniert. Verschiedene Anlagenbetreiber, unter anderem in Werder/Kessin und Gusterath, öffnen Tür und Tor für Besucher. Aber auch für die Sportbegeisterten unter den Windenergie-Fans wird einiges geboten: Mit Fußballturnieren und Spendenläufen zur Unterstützung von Klimaprojekten werden sowohl Fitness als auch erneuerbare Energien in Windeseile gefördert.

Ein besonderes Highlight dieses Jahr ist der G8 Wake-up Call, eine Facebook-App, mit der jeder seinen persönlichen Weckruf an einen der acht einflussreichsten Politiker der jeweiligen Regierung senden könnt. Diese treffen am 17. und 18. Juni beim G8-Gipfel zusammen.

 Woher kommt der Global Wind Day?

Ausgerichtet wird der Global Wind Day von der European Wind Energy Association (EWEA) in Zusammenarbeit mit dem Global Wind Energy Council (GWEC). Die Idee wurde 2007 das erste Mal umgesetzt, zu dieser Zeit handelte es sich dabei allerdings noch um einen europäischen Windtag. Zwei Jahre später zogen dann andere Länder überall auf der Welt mit und der Wind Day wurde zu einer globalen Aktion.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie