Preiserhöhung der Stromanbieter wegen EEG-Umlage ab 1. Januar

24 Nov

Schnell das Auftragsformular ausgefüllt und Kosten gespart

Schnell das Auftragsformular ausgefüllt und Kosten gespart

WISO-Beitrag zu Sonderkündigungsfrist, Stromanbieterwechsel und Preisgarantie

Die Verbrauchersendung WISO vom ZDF klärte in einem Beitrag vom 22. November viele Fragen zum Thema anstehende Strompreiserhöhung. Aufgrund der Anhebung der EEG-Umlage ab 1. Januar auf 3,53 ct/kWh, erhöhen auch viele Stromanbieter ihre Preise zum Anfang des Jahres. Die Erhöhungen fallen allerdings unterschiedlich aus. Ein Preisvergleich zwischen den Anbietern kann deshalb lukrativ sein. Zwei Wochen lang besteht nach der Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht.

WISO rechnet am Beispiel von 123energie vor wie lohnenswert ein Wechsel zu einem günstigeren Anbieter jetzt sein kann – auch wegen der Preisgarantie.

  • NilsBoedeker

    “vom Gesetzgeber von derzeit rund 2,047 Cent auf 3,53 Cent pro Kilowattstunde erhöht. ”

    “Die Veränderungen der EEG- und KWK-G-Umlagen wird 123energie mit Beginn des Jahres 2011 in Höhe von 1,64 Cent (brutto) weitergeben.”

    Das passt doch nicht… die differenz zwischen Umlage 2010 zu 2011 beträgt… 1,483 Cent… der Preis bei 123energie (wo die Umlagenerhöhung nur weitergegeben werden soll) erhöht sich jedoch um 1,64.

    Nils Bödeker

    • Rainer Hansen

      Sieht nach einem besonders dreisten Fall von “Abzocke” aus… die Einkaufspreise sind an der Leipziger Strombörse seit 2008 massiv gesunken. Wurde das an die Verbraucher weitergegeben? NATÜRLICH nicht (;-)
      Ich werde wohl von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen müssen…

      • Nicole_Mehr

        Hallo Rainer Hansen,
        es würde uns sehr leid tun, einen Kunden zu verlieren. Dass von Abzocke keine Rede sein kann, habe ich ja schon Nils Boedeker geantwortet. Die Preise an der Börse sind gefallen, das ist richtig, und gerade deshalb kann 123energie ja auch die günstigen Preise nutzen und anbieten. Überlegen Sie sich den Wechsel vielleicht noch einmal. Wir würden uns freuen, Sie weiterhin mit 123energie versorgen zu dürfen.

        • ACHIM 56

          Diese Antwort passt exakt zur überheblichen Einstellung der Versorger gegenüber ihren Kunden. Meckere ruhig ein bisschen – interessieren tut’s uns nicht wirklich. Kündige doch einfach, dann haben wir einen Nörgeler weniger. Bei den Überschüssen eine nicht verwunderlich Haltung. Die ausgewiesenen Überschüsse der Konzerne sprechen eine deutliche Sprache. Tatsache ist und bleibt doch, die Preise werden ohne Not und sinnvolle Begründung schon wieder erhöht.

          • Nicole_Mehr

            “Tatsache ist und bleibt doch, die Preise werden ohne Not und sinnvolle Begründung schon wieder erhöht.”

            Die Preise erhöhen sich zum 1. Januar, weil der Gesetzgeber die Umlagen des „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG) anhebt. Damit finanziert jeder Einzelne den Ausbau erneuerbarer Energien – mit genau 1,64 Cent pro kWh Strom (Bruttopreis).

            Mehr zu dem Thema haben wir in diesem Artikel:
            http://blog.123energie.de/preisgarantie-beim-strom-%E2%80%93-was-ist-das-und-was-bringt-das/

        • Rainer Hansen

          “Dass von Abzocke keine Rede sein kann, habe ich ja schon Nils Boedeker geantwortet.”
          Eigentlich nicht…
          “Die Preise an der Börse sind gefallen, das ist richtig, und gerade deshalb kann 123energie ja auch die günstigen Preise nutzen und anbieten.”
          Wann dürfen wir mit der überfälligen StrompreisSENKUNG rechnen?

    • Nicole_Mehr

      Hallo Nils Boedeker, wie in vielen unabhängigen Quellen (beispielsweise hier: http://bit.ly/dFugCM) nachzulesen ist, beziehen sich die 1,483 Cent auf die Erhöhung der EEG-Umlage. Die KWK-G-Umlagen sind allerdings um 0,1 Cent gesunken. Demnach ergibt sich eine Steigerung des Strompreises (EEG und KWK berücksichtigt) um 1,383 Cent/kWh netto, was wiederum 1,64 Cent/kWh brutto entspricht (1,383 x 1,19 = 1,64). Ich hoffe, wir konnten somit das Missverständnis aufklären.

  • Wiper

    Das passt doch insgesamt nicht… Es wird festgestellt, dass seit 2008 der Einkaufspreis für Strom um mehr als 20% gesunken sei. Wo bitte, werden diese Preissenkungen an den Verbraucher weitergegeben? Ich bleibe dabei: Die Energieversorgung ghört nicht in private Hand! Auch ohne Kommunist zu sein: Die gesamte Energiewirtschaft gehört verstaatlicht!

  • Ellschied

    Die Strompreiserhöhungen sind nur auf den unsinnigen ÖKO Strom zurück zuführen.
    Solarenergie eine Maßnahme Geld von unten nach oben zu verteilen. ( Geld von den Armen zu den Reichen) Kernkraft ist die Energie der Zukunft. Aber Deutschland schaft sich ja ab, weil Grüne und sogenannte Umweltschützer ihre Mitmenschen terrorisieren. Und selbst die Umwelt in keinster Weise schonen ( Urlaubsflüge, Brötchen holen mit der Krebsschleuder Automobil usw.)
    Windenergie und Solarenergie kann nie Ersatz für Atomkraftwerke sein.

  • Onlinebilder

    Das Mail das versandt wurde, ist dies die einzige Art der Benachrichtigung oder ist noch eine Papierform oder ausführliche Mail vorgesehen? Falls ja finde ich diese Mail schon etwas “ungünstig” erstellt bzw. formuliert. Anstatt mit dem Haupthema anzufangen werden erst auf Kosten der Kundengemeinschaft iPods verlost und nur kurz vor Schluss auf die Eröhung hingewiesen. Auf ein etwaiges Sonderkündigungsrecht wird ebenfalls nicht hingewiesen. Zumindest Klarheit und Offenheit sollte man erwarten können, besonders wenn es um eine de facto Aushebelung der beworbenen Garantie geht.

  • Hofrat

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin bisher zufriedener 123Energie Kunde, ebenso Mutter und Schwiegermutter. Ab 01.01.2011 gibt es beim Strom die Erhöhung in Höhe von 1,60. Da es allerdings Anbieter im Bereich Strom gibt, die trotz dieser EEG Umlage ihre Preise nicht erhöhen möchte ich diese 3 Verträge Kündigung. Gilt hier die 14 Tägige Kündigungsfrist ? Oder gilt die Frist 6 Wochen zum Vertragsende? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.

    • Nicole_Mehr

      Hallo,

      die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Ablaufdatum des Vertrags.
      Es ist sehr richtig, dass Sie sich informieren und Preise vergleichen. Jeder Kunde sollte sich den Tarif auswählen, der am besten zu ihm passt. Aber natürlich würden wir uns freuen, Sie nicht als Kunden zu verlieren. 123energie bietet verschiedene Stromangebote an, so dass Sie auf alle Fälle noch einmal durchrechnen sollten, ob doch der passende Tarif dabei ist. Gerne kalkulieren wir mit Ihnen die Möglichkeiten noch einmal gemeinsam durch. Wenn Sie möchten, setzen wir uns mit Ihnen direkt in Verbindung.

      Viele Grüße
      Nicole Mehr

  • Hofrat

    Hallo,

    Nicole_Mehr
    vielen Dank für Ihre freundliche Antwort. Alleine meine Frau und ich könnten, ab 01.01.2011 im Jahr 2011 ca. 85 Euro durch einen Wechsel zu einem anderen Stromanbieter sparen. Mutter und Schwiegermutter würden jeweils ca. 57 und 64 Euro im Jahr 2011 sparen.
    Wie ich bei Verivox gelesen habe gibt es für Neukunden einen Bonus in Höhe von 50 Euro.
    Wenn es möglich wäre diesen Neukundenbonus jeweils meiner Mutter, meiner Schwiegermutter und uns im Jahr 2011 und für das Jahr 2011 zu gewähren würden wir uns sehr
    freuen. Denn dann wäre ein Stromanbieterwechsel nicht nötig. Wenn man bereits den günstigsten Tarif bei Ihnen nützt kann man leider nicht in einen noch günstigeren Tarif wechseln. Über Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen im Voraus.

    Viele Grüße

    Hofrat

    • Nicole_Mehr

      Hallo,

      ja, das ist ganz richtig, wir bieten einen Neukundenbonus in Höhe von 50 Euro. Dieser ist allerdings tatsächlich nur für Neukunden gedacht.
      Wenn Sie bisher mit unserer Leistung zufrieden waren, ist Ihnen vielleicht das wert, bei uns zu bleiben. Wir würden uns freuen.

      Viele Grüße
      Nicole Mehr

More in Know-how (50 of 56 articles)