E-Lifestyle  

27. Februar 2012

Sprünge, Spannung, Siege: Das war der Ski Cross World Cup in Bischofswiesen

Adrenalin pur: Die Ski Crosser kurz vor dem Start | Video: ARD

Adrenalin pur: Die Ski Crosser kurz vor dem Start | Video: ARD

Atemberaubend waren sie, die Finals bei Schneefall und schwierigen Bedingungen, aber gut präparierter Piste! 1.500 begeisterte Zuschauer verfolgten gleich am 1. Tag das schnelle Spektakel.

„Die zwei Tage waren einfach toll. Super Veranstaltung, super Organisation und richtig geiles Publikum. Wenn man ins Ziel fährt und alle einem entgegenjubeln, ist das schon Hammer. Beim Sturz hab ich mich am Start mit irgendjemandem verhackelt, aber ganz genau weiß ich es auch nicht mehr, weil es einfach so schnell geht…“. Begeisterte Eindrücke der 21-jährigen Christina Manhard, deutsche Ski Crosserin aus Pfronten.

Sie erreichte am Samstag den achten und am Sonntag den siebten Platz und brachte damit jeweils die deutsche Tagesbestleistung und ihr bisher stärkstes Weltcup-Ergebnis. Paul Eckert (21) erlangte am Sonntag als Siebter das beste Resultat des Deutschen Skiverbandes.

Die Sieger der ausländischen Konkurrenz

Am Samstag setzten sich Tristan Tafel (Kanada) und Andrea Limbacher (Österreich) gegen die Rivalen der Welt durch. Katrin Müller (Schweiz) und Filip Flisar (Slowenien) machten am Sonntag das Rennen.

Drei, zwei, eins und 123energie

Wer nicht vor Ort sein konnte, um die Finals am Götschen live zu erleben, der war mit der Übertragung der ARD gut beraten.

Und der aufmerksame Zuschauer hat auch Bekanntes wiedererkannt: Das orange-weiße 123energie Logo! Neidlos geben wir zu: soviel Energie wie die weltbesten Ski Crosser – die muss man erst mal haben. Klar, da steckt hartes Training dahinter. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrer irren Leistung!

 

 

 

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie