Tag Archive: Biomasse

29. Januar 2015

Energie und ihre Exoten: Energiepflanzen in der Biogaserzeugung

Nachwachsende Energie: Auch Chinaschilf eignet sich wegen seines hohen Brennwertes und seiner günstigen Kohlendioxidbilanz als Lieferant von Biomasse | Bild: Flickr / Aikawa Ke

Nachwachsende Energie: Auch Chinaschilf eignet sich wegen seines hohen Brennwertes und seiner günstigen Kohlendioxidbilanz als Lieferant von Biomasse | Bild: Flickr / Aikawa Ke

Biomasse lässt sich prima in Energie umwandeln. In Deutschland könnten nach Schätzungen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. im Jahr 2050 sogar bis zu 23 Prozent des Bedarfs an Wärme, Strom und Kraftstoff durch heimische Biomasse gedeckt werden. Davon ließe sich rund die Hälfte durch die Nutzung von Energiepflanzen erzeugen.

mehr
27. Juni 2014

Sonnensteuer auf selbstgenutzten Ökostrom? Was die EEG-Reform 2014 für Eigenstromversorger mit sich bringt

Reform der EEG-Umlage 2014 – auch im Blickfeld: selbstgenutzter Solarstrom | Bild: Photocase / flixt

Reform der EEG-Umlage 2014 – auch im Blickfeld: selbstgenutzter Solarstrom | Bild: Photocase / flixt

Dass das Vorantreiben der Energiewende kostspielig ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Jedes Jahr zahlen Unternehmen und Bürger – alle Stromkunden – mit ihren Abgaben im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) rund 20 Milliarden Euro (derzeit 6,24 Cent pro Kilowattstunde) an den Staat, um die Stromproduktion aus regenerativen Energien zu fördern.

mehr
12. Juni 2014

Aus Gras mach Gas: Neue Lösungen zur Energiegewinnung von Wärme und Strom

Gras als Energieträger – definitiv bio |Bild: Photocas, suze

Gras als Energieträger – definitiv bio | Bild: Photocase / suze

Auf dem Weg zu umweltfreundlichen, kostengünstigen und verlässlichen Alternativen zur Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen entstehen immer mehr Biogasanlagen. Ihr Anteil an der Versorgung mit Heiz- und Nutzwärme hat im vergangenen Jahrzehnt rasant zugenommen. 2013 lieferte Biogas 40-mal mehr Wärme als noch vor zehn Jahren und die Nutzung steigt weiter. Doch es gilt auch die Rahmenbedingungen zu beachten. Denn: Mit Biogas lassen sich zwar CO2-neutral Strom und Wärme erzeugen, allerdings sollte diese Methode auch ressourcenschonend sein.

mehr
29. November 2013

Erhöhung der EEG-Umlage in 2014 – Daten und Fakten

Der Fall „Ökostrom“ neu aufgerollt: So sieht die EEG-Umlage in 2014 aus | Bild: glückimwinkl / photocase.com

Der Fall „Ökostrom“ neu aufgerollt: So sieht die EEG-Umlage in 2014 aus | Bild: glückimwinkl / photocase.com

Die EEG-Umlage, also die Umlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zur Förderung der erneuerbaren Energien, steigt zum Jahreswechsel erneut. Von 5,28 Cent auf 6,24 Cent pro Kilowattstunde. So hat es die Bundesregierung beschlossen. Die Höhe haben die vier deutschen Netzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und transnetBW errechnet.

mehr
20. November 2013

Koalitionsverhandlungen 2013: Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe Energie

Koalitionsverhandlungen 2013: Wie geht die Energiewende jetzt weiter? | Bild: Bonfuzius / photocase.com

Koalitionsverhandlungen 2013: Wie geht die Energiewende jetzt weiter? | Bild: Bonfuzius / photocase.com

Die Koalitionsverhandlungen 2013 sind in vollem Gange. Spätestens am 27. November soll der Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD stehen. Derzeit diskutieren die Parteien aber noch über wesentliche Fragen wie über einen gesetzlichen Mindestlohn oder die Pkw-Maut. Aber wie steht es um die Energiepolitik? Das Ziel ist eindeutig: Energiewende ja, aber planvoller und ohne weiteren Anstieg der Strompreise. Viele Baustellen sind noch offen. Sicher ist jedoch: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll bis Ostern 2014 grundlegend reformiert werden.

mehr
17. Oktober 2013

Carbon Farming: Biomasse Plantage soll CO2 verringern

„Farming“ mal anders: In Ägypten sollen Plantagen entstehen, die dem CO2 an den Kragen gehen | Bild: Photocase / Patrick Naumann

„Farming“ mal anders: In Ägypten sollen Plantagen entstehen, die dem CO2 an den Kragen gehen | Bild: Photocase / Patrick Naumann

Wir alle kennen das Problem: Der Ausstoß von Treibhausgasen befeuert den Klimawandel, Gletscherschmelzen, der Anstieg des Meeresspiegels und Wetter-Extreme sind nur einige der Folgen. Kohlenstoffdioxid gilt dabei als größter Umweltsünder. Doch die CO2-Emmissionen zu senken, gestaltet sich als Herkulesaufgabe – nicht nur für die Wirtschaft, sondern für unsere gesamte Gesellschaft. Mit Elektromobilität, Energiesparmaßnahmen oder Emissionshandel versucht man dem Ungeheuer CO2 zu Leibe zu rücken, indem Emissionen reduziert werden. Was aber ist mit dem Kohlenstoffdioxid, das sich bereits in luftigen Höhen tummelt?
„Carbon Farming“ heißt übersetzt so viel wie CO2-Landwirtschaft. Mit diesem neuen Modell wollen Forscher der Universität Hohenheim in Stuttgart Kohlendioxid in Pflanzen binden und damit der Atmosphäre entziehen.

mehr
11. Januar 2013

Comeback der Urzeitgiganten: Dino-Design bringt Ökostromerzeugung auf Zack

Vorbild Dino? Leise Ökostromerzeugung durch gezackte Windturbinen | Bild: Photocase/vodoo!

Vorbild Dino? Leise Ökostromerzeugung durch gezackte Windturbinen | Bild: Photocase/vodoo!

Die Nutzung von Windkraft zur Stromerzeugung boomt. Im letzten Jahr lag der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung in Deutschland bei etwa 23 Prozent – der Wind stellt dabei die wichtigste Ressource für den Ökostrom dar, dicht gefolgt von Biomasse, Sonne und Wasser. Allein in der Bundesrepublik stehen rund 23.000 Windkraftanlagen. Mit bis zu 75 Meter langen Rotorblättern erzeugen diese aber nicht nur jede Menge Energie, sondern auch ordentlich Lärm, vor allem auf dem Festland.

mehr
22. Oktober 2010

Mehr umweltfreundlicher Strom

Aus welchen Energieträgern und zu welchen Anteilen wird der Strom erzeugt, den wir aus der Steckdose erhalten? Darüber gibt die Stromkennzeichnung der Energieversorger Aufschluss, die beispielsweise in der Jahresstromabrechnung aufgeschlüsselt sein muss. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) untersucht die Bestandteile des Strommixes regelmäßig und veröffentlicht diese anschließend im Leitfaden „Stromkennzeichnung“.

mehr