Tag Archive: Bundesnetzagentur

18. Dezember 2014

365 Tage Gülle. Jahresbilanz der Biogasanlagen

Im Sinne kommender Generationen: Ökogas-Tarife helfen der CO2-Bilanz | Bild: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), © Dörthe Hagenguth

Im Sinne kommender Generationen: Ökogas-Tarife helfen der CO2-Bilanz | Bild: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), © Dörthe Hagenguth

Biogas – gewonnen aus regenerativen Ressourcen wie Grünschnitt oder Gülle – hat die gleichen Eigenschaften wie Erdgas aus fossiler Energiegewinnung, mit wesentlich weniger CO2-Belastung für das Klima. Mit Spannung erwartet die Branche deshalb den Entwicklungsstand der Biogasanlagen: Wie viel Biogas wurde in den letzten Jahren in Erdgasqualität aufbereitet und ins öffentliche Netz eingespeist?

mehr
30. September 2014

Ökostrom aus dem eigenen Garten: Was muss bei Kleinwindanlagen beachtet werden?

Ein eigenes Windrad im Garten bringt vor allem einen Vorteil: Unabhängigkeit. Es sind jedoch einige Aspekte zu beachten, denn nicht jedes Grundstück eignet sich für den Betrieb einer Kleinwindanlage. | Bild: photocase/zweitagsfliege

Ein eigenes Windrad im Garten bringt vor allem einen Vorteil: Unabhängigkeit. Es sind jedoch einige Aspekte zu beachten, denn nicht jedes Grundstück eignet sich für den Betrieb einer Kleinwindanlage. | Bild: photocase/zweitagsfliege

In entlegenen Gebieten, in denen Strom Mangelware ist – zum Beispiel in der Mongolei oder in den Anden  – sorgen sie bereits für Licht im Dunkeln: Mini-Windräder für die Stromerzeugung in Eigenregie. Aber auch in Deutschland gibt es ein großes Wachstumspotenzial für Kleinwindanlagen. Immer mehr Verbraucher möchten ihren Strom selbst produzieren und setzen dabei auf erneuerbare Energien.

mehr
26. Januar 2012

Deutschland im Ausbau: Warum das Gasnetz unser Stromnetz retten könnte

Gut vernetzt ist gut versorgt

Gut vernetzt ist gut versorgt | Bild: Photocase / nena2112

Zum Glück gibt es auf viele komplizierte Fragen ganz einfache Antworten. So könnte man auf die Frage „Woher kommt denn mein Strom?“ kurz und knackig mit „Aus der Steckdose natürlich“ antworten. Könnte man, machen wir aber nicht. Denn so leicht ist das Ganze nicht: Um Strom oder Gas von den Kraftwerken in die Haushalte zu befördern, braucht man nämlich ein riesiges, gut ausgebautes Versorgungsnetz. In Deutschland umfasst beispielsweise allein das Stromnetz aktuell rund 1,78 Millionen Kilometer oder anders gesagt: 2.225-mal von München nach Hamburg. Da ungefähr 70 Prozent dieser Leitungen unterirdisch verlaufen, bekommt davon jedoch kaum jemand etwas mit. Außerdem haben unterirdische Netze den Vorteil, dass sie weniger Platz brauchen und vor Umwelteinflüssen besser geschützt sind.

mehr
Stets ein offenes Ohr - Gernot Wagner, Teamleiter im 123Kundenservice
12. April 2011

12 Fragen an den Kundenservice von 123energie

Stets ein offenes Ohr - Gernot Wagner, Teamleiter im 123energie Kundenservice

Stets ein offenes Ohr - Gernot Wagner, Teamleiter im 123energie Kundenservice

Phänomen „Kundenservice“ – wer oder was verbirgt sich dahinter? Wer kümmert sich um Anfragen und Probleme, die bei 123energie eingehen? Es sind Menschen aus Fleisch und Blut, stets darum bemüht, jede einzelne Frage zu Strom und Gas beantworten und konkrete Lösungen zu bieten. Gernot Wagner, Teamleiter im Kundenservice, zeigt auf, was er täglich mit seinem Team erlebt und wo die Herausforderungen liegen.

mehr