Tag Archive: Elektrogeräte

14. August 2014

Strom sparen beim Online-Shopping – mit neuen Energielabels ab 2015

Bald wird Energiesparen beim Online-Kauf leichter: Das digitale EU-Energielabel kommt 2015 | Bild: photocase / Thomas K.

Bald wird Energiesparen beim Online-Kauf leichter: Das digitale EU-Energielabel kommt 2015 | Bild: photocase / Thomas K.

Strom sparen liegt voll im Trend. Doch nicht nur durch den Wechsel zu einem günstigeren Anbieter, sondern auch beim Neukauf von Elektrogeräten können Verbraucher eine Menge sparen. Hier spielt das Thema Energieeffizienz eine große Rolle. Aber woher weiß man, welcher Kühlschrank oder Staubsauger am wenigsten Strom verbraucht? Als Entscheidungshilfe bei dieser Frage gibt es seit 2010 das Energielabel der EU. Die Aufkleber mit einer Ampelskala von Tiefgrün über Sonnengelb bis hin zu Dunkelrot kennt mittlerweile jeder aus dem Elektrofachhandel. Aber wie sieht das Ganze eigentlich im Internet aus?

mehr
21. Januar 2014

Strom sparen in Las Vegas: Neue Elektronik-Trends auf der CES 2014

Im Januar hatte die bekannte Elektronikmesse CES (Consumer Electronics Show) in der Wüstenstadt Las Vegas wieder ihre Pforten für alle Freunde der fortschrittlichen Elektronik geöffnet. Nicht nur neue Smartphones, Tablets, Laptops, Fernseher und Kameras ließen die Herzen der Technikfans höher schlagen, auch smarte Haushaltsgeräte und zukunftsweisende Autos waren die Highlights der diesjährigen Messe. Wir haben ein paar spannende Trends herausgegriffen und genauer betrachtet.

mehr
4. Dezember 2013

Neue Verbote energieineffizienter Haushaltsgeräte für einen geringeren Stromverbrauch

 Stromsparende Elektrogeräte: Damit der Staubsauger uns nicht die Haare vom Kopf frisst | Bild: Francesca Schellhaas / photocase.com

Stromsparende Elektrogeräte: Damit der Staubsauger uns nicht die Haare vom Kopf frisst | Bild: Francesca Schellhaas / photocase.com

2012 ging es den 40-Watt-Glühbirnen an den Kragen, jetzt stehen Haushaltswäschetrockner, Küchengeräte und Staubsauger im Fokus. Für all diese Geräte, die bisher mit zu den größten Stromfressern in Haushalten zählen, gelten nämlich neue Mindestanforderungen an den Energieverbrauch. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Die EU soll grüner werden. Mit der 2009 eingeführten EU-Ökodesign-Verordnung soll nach und nach der Verkauf von Haushaltsgeräten mit hohem Stromverbrauch eingestellt werden. Um dies umzusetzen, wird es für bestimmte Produktgruppen neue Mindestanforderungen geben, die dazu beitragen, Strom einzusparen und die Umwelt zu schonen.

mehr
30. Oktober 2013

Energiewende in den eigenen vier Wänden: Intelligent Heizkosten sparen mit App für die Heizung

Behaglich durch den Winter und dabei ganz einfach Heizkosten sparen | Bild: Photocase / sint

Behaglich durch den Winter und dabei ganz einfach Heizkosten sparen | Bild: Photocase / sint

Schon jetzt kündigen Wetter- und Nachrichtendienste den „XXL-Winter“ an. Grund dafür ist die Eisschmelze des Nordpols, welche für niedrige Temperaturen sorgt. Das heißt für uns: Warm anziehen! Der ein oder andere wird in dieser Zeit wohl seine Heizung zum besten Freund ernennen. Damit die Heizkosten aber nicht unnötig in die Höhe schießen, gibt es mittlerweile mehrere Heizungsregler-Apps, die sich nach dem Tagesablauf der Bewohner richten. Haben sich bisher nur Elektrogeräte auf Energieeffizienz verständigt, so sind nun die Heizungen an der Reihe.

mehr
7. Juni 2011

Coole Kühlschränke, hitzige Herde: Europäer wollen energieeffiziente Elektrogeräte

Die besten Jahre sind vorbei - von Energieeffizienz keine Spur | Bild: photocase / zach

Die besten Jahre sind vorbei - von Energieeffizienz keine Spur | Bild: photocase / zach

Verrückte Zahlenwelt: Da ist die Anzahl an Elektrogeräten in europäischen Haushalten in den vergangenen 20 Jahren quasi explodiert. Der Trend geht offensichtlich zum Dritt-Fernseher und zum 2,5 Meter hohen Kühl-Gefrier-Kombi-Monster. Doch jetzt belegt eine Studie des Nürnberger Marktforschungsinstituts GfK, dass der Energieverbrauch von elektronischen Haushaltsgeräten in den letzten fünf Jahren europaweit um sieben Prozent gesunken ist. Da muss sich doch jemand verrechnet haben, oder? Nein, einfach Eins und Eins zusammenzählen, schon hat man des Rätsels Lösung: Denn bei den Europäern sind moderne, energieeffiziente Geräte absolut angesagt. Und diese Entwicklung wird auch gerne von der Europäischen Union unterstützt.

mehr
10. Januar 2011

Neue Rezeptur bei Apple: Flüssigmetall lässt Akkus länger leben

Schnell in Form gebracht: amorphe Flüssigmetalle / Foto: alienmade/istockphoto

Schnell in Form gebracht: amorphe Flüssigmetalle?istockphoto: alienmade

Den meisten wohl bekannt als Schwarzeneggers Gegenspieler T-1000 aus „Terminator 2“ hat der neuartige Werkstoff Flüssigmetall im Gegensatz zu herkömmlichen Metallen eine amorphe, lose Struktur. Einerseits ist diese Metalllegierung besonders hart, robust und kratzresistent, andererseits sehr elastisch und leicht mit einem niedrigen Schmelzpunkt (unter 350 Grad Celsius) – kann also relativ einfach in Form gegossen werden.

mehr