Tag Archive: Energieversorger

25. Juni 2015

Strom und Gas von 123energie. Was steckt im Preis?

Bei 123energie kein Geheimrezept: Was steckt im Preis und wer kriegt davon welches Kuchenstück | Bild: Photocase / YTK

Bei 123energie kein Geheimrezept: Was steckt im Preis und wer kriegt davon welches Kuchenstück | Bild: Photocase / YTK

Auf der Jahresabrechnung eines jeden Strom- oder Gasanbieters steht der Arbeitspreis pro Kilowattstunde. Dieser fällt je nach Tarif und Anbieter unterschiedlich aus. Dennoch gibt es etwas, das alle Strom- und Gaspreise gemeinsam haben: Sie enthalten feste Anteile, die der Energieanbieter an den Staat und den jeweiligen Netzbetreiber abgeben muss.

mehr
23. August 2013

Mit Erdwärme-Energie aus U-Bahn-Tunneln heizen und kühlen

Ein Licht am Ende des Tunnels: Der U-Bahn-Schacht wird zur Energiequelle | Bild: Photocase / jaeschko

Ein Licht am Ende des Tunnels: Der U-Bahn-Schacht wird zur Energiequelle | Bild: Photocase / jaeschko

In deutschen Städten werden zahlreiche unterirdische Schächte zum Betrieb der U-Bahn angelegt. Beim Neubau könnten diese mit geringen Zusatzkosten so ausgestattet werden, dass sie als erneuerbare Energiequelle dienen. Damit wäre es möglich, umliegende Gebäude mit Wohnungen oder Büros sowohl zu heizen als auch zu kühlen. U-Bahn-Tunnel eignen sich besonders gut für Geothermie, da sie große, erdberührende Flächen besitzen und die Luft, die durch den Tunnel strömt, Energie abgibt.

mehr
16. Mai 2013

Neue n-tv Studie: 123energie ist günstigster überregionaler Gasanbieter 2013

Bäumchen wechsel Dich: hinsichtlich der unterschiedlichen Gastarife auf dem Markt eine gute Sache | Bild: photocase/FrancieT

Bäumchen wechsel Dich: hinsichtlich der unterschiedlichen Gastarife auf dem Markt eine gute Sache | Bild: photocase/FrancieT

Wenn die Winter lang sind, drückt das nicht nur die Stimmung, sondern erhöht auch noch die Heizkosten. In der Heizperiode 2012/2013 verbrauchten deutsche Haushalte beispielsweise durchschnittlich circa 11 Prozent mehr Gas als im Winter des Vorjahres. Was also tun? Zum einen können verschiedene Energiespartipps helfen, den Verbrauch zu senken. Zum anderen kann der Wechsel zu einem anderen Energieanbieter kleine Wunder bewirken, denn das Angebotsportfolio der Gasanbieter unterscheidet sich um mehrere hundert Euro.

mehr
2. Februar 2012

Stromzähler vs. Smart Meter – flächendeckende Intelligenz bis 2022

Wer nascht nachts heimlich am Kühlschrank? Zumindest wann genascht wird, decken die Smart Meter mühelos auf. | Bild: Photocase / kitekun

Wer nascht nachts heimlich am Kühlschrank? Zumindest wann genascht wird, decken die Smart Meter mühelos auf. | Bild: Photocase / kitekun

„Guten Tag, mein Name ist Smart Meter und ich ziehe hier ein.“ Bis spätestens 2022 sollen die „ignoranten“ schwarzen Stromzähler aus den Kellern aller deutschen Haushalte verbannt werden. Platz soll es geben für die digitalen „intelligenten“ Stromzähler. So will es die EU-Richtlinie für Energieeffizienz und Energiedienstleistungen. Insgesamt sind in Deutschland bis dahin 42 Millionen Strom- und 22 Millionen Gaszähler auszutauschen. Bereits seit 2010 sind Smart Meter Pflicht in Neubauten und sanierten Altbauten. Diese digitalen Zähler sind in der Lage, den Stromverbrauch auf die Sekunde genau und non-stop an den Energieversorger und den Verbraucher zu übermitteln.

mehr
26. Januar 2012

Deutschland im Ausbau: Warum das Gasnetz unser Stromnetz retten könnte

Gut vernetzt ist gut versorgt

Gut vernetzt ist gut versorgt | Bild: Photocase / nena2112

Zum Glück gibt es auf viele komplizierte Fragen ganz einfache Antworten. So könnte man auf die Frage „Woher kommt denn mein Strom?“ kurz und knackig mit „Aus der Steckdose natürlich“ antworten. Könnte man, machen wir aber nicht. Denn so leicht ist das Ganze nicht: Um Strom oder Gas von den Kraftwerken in die Haushalte zu befördern, braucht man nämlich ein riesiges, gut ausgebautes Versorgungsnetz. In Deutschland umfasst beispielsweise allein das Stromnetz aktuell rund 1,78 Millionen Kilometer oder anders gesagt: 2.225-mal von München nach Hamburg. Da ungefähr 70 Prozent dieser Leitungen unterirdisch verlaufen, bekommt davon jedoch kaum jemand etwas mit. Außerdem haben unterirdische Netze den Vorteil, dass sie weniger Platz brauchen und vor Umwelteinflüssen besser geschützt sind.

mehr
21. April 2011

123energie im Interview auf horizont.net

Nicole Mehr, Bloggerin bei 123energie, im Interview mit der HORIZONT

Nicole Mehr, Bloggerin bei 123energie, im Interview mit der HORIZONT

HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien, hat heute ein exklusives Interview mit 123energie veröffentlicht. Darin geht es um die Bedeutung von „Social Media“ im Allgemeinen und im Speziellen auch um unser Blog und unsere Facebook-Seite. HORIZONT hat viele interessante Fragen gestellt.

mehr
22. Oktober 2010

Mehr umweltfreundlicher Strom

Aus welchen Energieträgern und zu welchen Anteilen wird der Strom erzeugt, den wir aus der Steckdose erhalten? Darüber gibt die Stromkennzeichnung der Energieversorger Aufschluss, die beispielsweise in der Jahresstromabrechnung aufgeschlüsselt sein muss. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) untersucht die Bestandteile des Strommixes regelmäßig und veröffentlicht diese anschließend im Leitfaden „Stromkennzeichnung“.

mehr