Tag Archive: Methan

12. Juni 2014

Aus Gras mach Gas: Neue Lösungen zur Energiegewinnung von Wärme und Strom

Gras als Energieträger – definitiv bio |Bild: Photocas, suze

Gras als Energieträger – definitiv bio | Bild: Photocase / suze

Auf dem Weg zu umweltfreundlichen, kostengünstigen und verlässlichen Alternativen zur Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen entstehen immer mehr Biogasanlagen. Ihr Anteil an der Versorgung mit Heiz- und Nutzwärme hat im vergangenen Jahrzehnt rasant zugenommen. 2013 lieferte Biogas 40-mal mehr Wärme als noch vor zehn Jahren und die Nutzung steigt weiter. Doch es gilt auch die Rahmenbedingungen zu beachten. Denn: Mit Biogas lassen sich zwar CO2-neutral Strom und Wärme erzeugen, allerdings sollte diese Methode auch ressourcenschonend sein.

mehr
11. April 2013

Power-to-Gas – überschüssigen Strom als Gas speichern

Strom zu Gas zu Strom: Fauler Zauber oder eine saubere Sache? | Bild: Photocase / Pippilotta*

Strom zu Gas zu Strom: Fauler Zauber oder eine saubere Sache? | Bild: Photocase / Pippilotta*

Mithilfe von steigenden Temperaturen und stärkeren Winden kann mittlerweile eine Menge Strom durch Solar-, Wind- und Wasserenergie erzeugt werden: 2012 wurden sogar 22,8 Milliarden Kilowattstunden mehr produziert als verbraucht. Doch wie kann überschüssige Energie, die nicht im Verteilernetz unterkommt, trotzdem genutzt werden? Eine neue Möglichkeit, das Plus an Strom zwischenzuspeichern ist das Power-to-Gas-Prinzip. Dabei wird der durch die regenerativen Energien gewonnene Strom vorübergehend in Gas umgewandelt. Das kann man so lange nutzen bis wieder Strom benötigt wird.

mehr
18. Januar 2013

Dufte Angelegenheit: Klimaschutzprojekt verwandelt Methangas in Energie

Bekehrter Schmutzfink: Emissionsreduktion auf der Mülldeponie. | Bild: photocase/suschaa

Bekehrter Schmutzfink: Emissionsreduktion auf der Mülldeponie. | Bild: photocase/suschaa

Zusammen mit dem Partner KlimaINVEST unterstützt 123energie ein Klimaschutzprojekt in Israel zur Vermeidung des Treibhausgases Methan (CH4). Dieser Klimakiller ist 20-mal schädlicher als CO2 und gilt vor allem als Problem in der Landwirtschaft. Was viele nicht wissen: Auch bei der Müllentsorgung wird Methan in großen Mengen freigesetzt und genau hier setzt das Konzept an. Die giftigen Gase werden eingefangen und in Energie umgewandelt. Die Einsparung von Emissionen, welche ein Ergebnis der Methanvermeidung darstellt, kompensiert wiederum den beim Heizen mit 123ökogas entstehenden CO2-Ausstoß. Das TÜV-zertifizierte Projekt entspricht selbstverständlich den Anforderungen des UN Klimaschutzsekretariats und des Kyoto Vertrages.

mehr