Tag Archive: Netzausbau

4. September 2014

Stromautobahn: Was ist das und wie ist der Fortschritt in Richtung Energiewende?

Geschwindigkeitsrausch – Ökostrom-Autobahnen für den schnellen Netzausbau? | Bild: Photocase / view7

Geschwindigkeitsrausch – Ökostrom-Autobahnen für den schnellen Netzausbau? | Bild: Photocase / view7

81,1 Terawattstunden Strom stammten im ersten Halbjahr 2014 in Deutschland aus regenerativen Energien. Braunkohle machte hingegen 69,7 Terawattstunden am Strommix aus. Das hat im Juli 2014 eine neue Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme herausgefunden, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes und der Energiebörse EEX basiert. Erneuerbare Energien sind demnach nun die wichtigsten Quellen für Strom in Deutschland. Das größte Plus konnte die Windenergie verzeichnen (17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), was dem kontinuierlichen Ausbau von Windkraftanlagen vor allem im Norden Deutschlands zu verdanken ist. Der Anteil könnte sogar noch höher sein, wenn Wege gefunden würden, zum Beispiel die großen Mengen Windstrom in andere deutsche Regionen, insbesondere den Süden, zu transportieren. Dies wäre ein wichtiger Schritt, damit die Energiewende gelingt.

mehr
10. Januar 2014

Quer durch Deutschland: Schlanke Strommasten für schnelleren Netzausbau?

Vom Norden bis in den Süden: Neue Stromtrassen braucht das Land | Bild: photocase/pepipepper

Vom Norden bis in den Süden: Neue Stromtrassen braucht das Land | Bild: photocase/pepipepper

Erst im November 2013 stellte die neue Koalition aus CDU und SPD ihren Koalitionsvertrag vor. Wichtige Themen sind nach wie vor der Ausbau der erneuerbaren Energien und der damit zusammenhängende Netzausbau. Bisher ist das Vorhaben nur langsam vorangekommen: Von 1.855 Kilometern neuer Stromleitungen wurden gerade einmal 14,5 Prozent gebaut. Gründe hierfür sind vorwiegend Konflikte mit der Natur und den Anwohnern, die sich von der Installation der Masten in unmittelbarer Umgebung in ihrer Lebensqualität eingeschränkt fühlen. Große Teile des überschüssigen Ökostroms blieben bisher ungenutzt.

mehr
27. Januar 2011

Hochspannungsgigant Bahn – Retter des Windstroms?

Ständig unter Strom: Die schnellen ICEs der Bahn | Foto: kaffeebeimir

Ständig unter Strom: Die schnellen ICEs der Bahn | Foto: kaffeeeinstein CC BY-SA 2.0 http://www.flickr.com/photos/kaffeeeinstein/3784761016/

Die Deutsche Bahn macht ihre Hochleistungsflotte mit Strom aus eigenen Kraftwerken mobil. Die schnellen Elektrotriebzüge, wie der ICE der Baureihe 403, erreichen bei einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h zum Beispiel eine Leistung von 8.000 Kilowatt. Ein unternehmenseigenes Hochspannungsnetz mit rund 25.000 Maste und einer Länge von 7.754 Kilometer transportiert die notwendige Bahnenergie durch ganz Deutschland. Zusammengelegt zu einer Bahnstrecke, könnte man damit von Bochum nach Peking reisen.

mehr