Tag Archive: Sonne

18. Juni 2015

Der Sonne am nächsten: Ökostromerzeugung durch Solarmodule im Weltall

Chinesische Wissenschaftler wollen mit einer Solarstation ins All – fernöstliche Utopie oder intelligenter Öko-Aktivismus? | Bild: Photocase / rebekkaw

Chinesische Wissenschaftler wollen mit einer Solarstation ins All – fernöstliche Utopie oder intelligenter Öko-Aktivismus? | Bild: Photocase / rebekkaw

Riesige Sonnensegel kreisen da, wo man der Sonne am nächsten ist, nämlich im Weltall, und sammeln Ökostrom. Mikrowellen senden diesen nach unten auf die Erde, stabilisieren so die Energieversorgung und verringern Smog und CO2-Austoß. Was nach Science-Fiction klingt, würde China gerne wahr machen und tüffelt an einer äußerst außergewöhnlichen Raumstation. Schon viele Jahrzehnte beflügelt die Idee, die Energie der Sonne bereits im All abzufangen, die menschliche Phantasie. Doch so wie die Pläne aus China waren die Bemühungen selten.

mehr
13. November 2014

Diskussion um Sigmar Gabriels Strommarkt-Reform

Damit auch bei wenig Sonne ein Licht aufgeht: Ideen zur Strommarkt-Reform sind ein Versuch | Bild: flickr / Moyan Brenn

Damit auch bei wenig Sonne ein Licht aufgeht: Ideen zur Strommarkt-Reform sind ein Versuch | Bild: flickr / Moyan Brenn

Ökostrom ist allgegenwärtig, überall fließt erneuerbare Energie im großen Stil. Eine positive Entwicklung für die geplante Energiewende.

mehr
29. November 2013

Erhöhung der EEG-Umlage in 2014 – Daten und Fakten

Der Fall „Ökostrom“ neu aufgerollt: So sieht die EEG-Umlage in 2014 aus | Bild: glückimwinkl / photocase.com

Der Fall „Ökostrom“ neu aufgerollt: So sieht die EEG-Umlage in 2014 aus | Bild: glückimwinkl / photocase.com

Die EEG-Umlage, also die Umlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zur Förderung der erneuerbaren Energien, steigt zum Jahreswechsel erneut. Von 5,28 Cent auf 6,24 Cent pro Kilowattstunde. So hat es die Bundesregierung beschlossen. Die Höhe haben die vier deutschen Netzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und transnetBW errechnet.

mehr
11. Juli 2013

Nachhaltiges Ökostrom-Projekt im Kampf gegen Plastikmüll im Meer

Sonnen- und Wellenenergie machen die Rochen-Station zum Müllschlucker | Bild: fabrique / Erwin Zwart

Sonnen- und Wellenenergie machen die Rochen-Station zum Müllschlucker | Bild: fabrique / Erwin Zwart

Mehr als 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll landen im Meer – jährlich. Mittlerweile schwimmen so viele Kunststoffabfälle in unseren Ozeanen, dass diese regelrechte Inseln bilden. Die UNESCO
ernannte den größten dieser Plastikmüllflecken kürzlich zu einem neuen „Staat“ mit dem Namen „Garbage Patch“. Dessen „Einwohnerzahl“ beläuft sich auf rund 37.000 Tonnen Plastik. Zwar wird der Kunststoffmüll durch Wellenbewegungen und UV-Licht stetig verkleinert, er verschwindet aber nicht. Im Gegenteil, die zersetzten Partikel haben noch fatalere Auswirkungen: Tiere halten sie für Nahrung und sterben am Verzehr des Plastiks. Dieses vergiftet die Nahrungskette, wodurch die darin enthaltenen, schädlichen Substanzen ihren Weg zurück auf unseren Teller finden.

mehr
26. Juni 2013

Unter Strom: Elektrisierende Phänomene der Tierwelt

Nicht nur Quallen schwimmen mit dem Strom – im Meer wimmelt es nur so von Leucht- und Elektrotieren aller Art. | Bild: Photocase / portione

Nicht nur Quallen schwimmen mit dem Strom – im Meer wimmelt es nur so von Leucht- und Elektrotieren aller Art | Bild: Photocase / portione

Seit dem 19. Jahrhundert erfreuen wir uns an einer revolutionären Entdeckung: die Nutzung des elektrischen Stroms startete zu dieser Zeit mit der Telegrafie, der Galvanik und der Erfindung der Glühlampe. Seither erleichtert die Elektrizität unser Leben und ist mittlerweile zum elementaren Bestandteil des Alltags geworden. Doch auch in der freien Natur gibt es Lebewesen, die sich Strom und Licht zunutze machen. Wir haben die raffiniertesten Elektrotiere und Leuchtwesen einmal genauer betrachtet:

mehr
17. April 2013

Ökostrom aus dem blauen See – Wasserkraft in Norwegen

Poseidon des Nordens: Skandinavien bändigt die Wasserkraft und erzeugt grünen Strom | photocase/suze

Poseidon des Nordens: Skandinavien bändigt die Wasserkraft und erzeugt grünen Strom | photocase/suze

Große Seen, lange Flüsse und steile Wasserfälle: Skandinavien ist ein regelrechtes Paradies zur Nutzung von Wasserkraft. Das schöpfen unsere nordischen Nachbarn voll aus und mischen ganz vorne mit, wenn es um erneuerbare Energien geht. Norwegen deckt beispielsweise rund 99 Prozent seines Strombedarfs allein durch Wasserkraft. Auch der klimafreundliche 123ökostrom stammt unter anderem aus Wasserwerken in Norwegen.

mehr
11. Januar 2013

Comeback der Urzeitgiganten: Dino-Design bringt Ökostromerzeugung auf Zack

Vorbild Dino? Leise Ökostromerzeugung durch gezackte Windturbinen | Bild: Photocase/vodoo!

Vorbild Dino? Leise Ökostromerzeugung durch gezackte Windturbinen | Bild: Photocase/vodoo!

Die Nutzung von Windkraft zur Stromerzeugung boomt. Im letzten Jahr lag der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung in Deutschland bei etwa 23 Prozent – der Wind stellt dabei die wichtigste Ressource für den Ökostrom dar, dicht gefolgt von Biomasse, Sonne und Wasser. Allein in der Bundesrepublik stehen rund 23.000 Windkraftanlagen. Mit bis zu 75 Meter langen Rotorblättern erzeugen diese aber nicht nur jede Menge Energie, sondern auch ordentlich Lärm, vor allem auf dem Festland.

mehr