Tag Archive: Umweltbundesamt

4. Dezember 2013

Neue Verbote energieineffizienter Haushaltsgeräte für einen geringeren Stromverbrauch

 Stromsparende Elektrogeräte: Damit der Staubsauger uns nicht die Haare vom Kopf frisst | Bild: Francesca Schellhaas / photocase.com

Stromsparende Elektrogeräte: Damit der Staubsauger uns nicht die Haare vom Kopf frisst | Bild: Francesca Schellhaas / photocase.com

2012 ging es den 40-Watt-Glühbirnen an den Kragen, jetzt stehen Haushaltswäschetrockner, Küchengeräte und Staubsauger im Fokus. Für all diese Geräte, die bisher mit zu den größten Stromfressern in Haushalten zählen, gelten nämlich neue Mindestanforderungen an den Energieverbrauch. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Die EU soll grüner werden. Mit der 2009 eingeführten EU-Ökodesign-Verordnung soll nach und nach der Verkauf von Haushaltsgeräten mit hohem Stromverbrauch eingestellt werden. Um dies umzusetzen, wird es für bestimmte Produktgruppen neue Mindestanforderungen geben, die dazu beitragen, Strom einzusparen und die Umwelt zu schonen.

mehr
28. Oktober 2011

Steile Karrieren, interessante Stellen: Die spannendsten Jobs in der Branche „Erneuerbare Energien“

Vom Hype beflügelt: Mit Green Jobs geht es hoch hinaus! | Bild: Photocase / kallejipp

Vom Hype beflügelt: Mit Green Jobs geht es hoch hinaus! | Bild: Photocase / kallejipp

Viele User gaben bei einer Umfrage auf unserer Facebook-Pinnwand an, Jobs im Bereich „Erneuerbare Energien“ spannend zu finden und gerne selbst aktiv an der Energiewende mitzuwirken. Für uns Grund genug, die neuen verheißungsvollen Berufsbilder unter die Lupe zu nehmen. Denn wie kann man sich überhaupt zu einem Windkrafttechniker oder Solaranlageninstallateur ausbilden lassen? Und welche Perspektiven bietet die Branche Akademikern?

mehr
1. August 2011

Wenn dem Wind die Puste ausgeht – Windenergie im Hochsommer

Hochsommer ist nichts für Windkraftanlagen | Bild: photocase / cw-design

Hochsommer ist nichts für Windkraftanlagen | Bild: photocase / cw-design

150 Meter Stahl ragen in den blauen Himmel. Perfektes Badewetter. Nur die Windkraftanlagen haben nichts zu lachen. Die Rotorblätter drehen sich schwerfällig in der Hitze. Sie drehen immer langsamer. Und plötzlich – nichts geht mehr. Pusten hilft nichts. Schließlich braucht eine Windkraftanlage mindestens 3 m/s Windgeschwindigkeit, um sich zu drehen. Was nun? Steht ohne Wind die Welt tatsächlich still?

mehr