Tag Archive: Wasserkraft

16. Juli 2015

Osmosekraft. Der ungenutzte Ökostrom der Gegensätze

Süß oder salzig? Das ist hier die Frage. Am besten, es kommt beides zusammen. Dann kriegt man feinsten Ökostrom | Bild: Photostock / en.joy.it

Süß oder salzig? Das ist hier die Frage. Am besten, es kommt beides zusammen. Dann kriegt man feinsten Ökostrom | Bild: Photocase / en.joy.it

Ökostrom aus Wasserkraft – wie auch 123energie ihn im Programm hat – ist eine regenerative, CO2-freie Technologie. Kommt dazu ein Effekt, den mancher vielleicht noch aus dem Physikunterricht kennt, reden wir von einem Meilenstein für die Energiewende: Sauberer Ökostrom durch Osmose. Ein Osmosekraftwerk erzeugt Ökostrom aus dem Unterschied von Süß- und Salzwasser. Ohne jeden Ausstoß von Schadstoffen und nahezu lautlos. Und trotzdem ist diese Quelle der erneuerbaren Energie bisher noch beinahe ungenutzt.

mehr
12. März 2015

Grüne Welle der Ökostromerzeugung: Wellenkraftwerk NEMOS will Wasser- mit Windkraft verbinden

Mehr Power durch die Kopplung von Wind- und Wasserkraft | Bild: NEMOS http://www.nemos.org/presse/

Mehr Power durch die Kopplung von Wind- und Wasserkraft | Bild: NEMOS
http://www.nemos.org/presse/

Wer bei NEMOS an einen Clownfisch denkt, ist schon einmal auf der richtigen Spur oder besser gesagt: im richtigen Element. Genau genommen geht es um die Nutzung des Energiepotenzials von Meereswellen in Offshore-Windparks zur Stromerzeugung – kurz NEMOS. Es ist der Name eines Start-ups, das der deutsche Wirtschaftsingenieur und Segelprofi Jan Peckolt, 33, gründete. Mit seinem zwölfköpfigen Team entwickelte er ein revolutionäres Wellenkraftwerk.

mehr
24. Juli 2014

Kunst am Mast: Die Strommasten der Zukunft sollen attraktiver werden

Strommast „Twist“ – ein Hingucker unter den stählernen Riesen | Quelle: © <a href="http://www.gridexpo.eu/" target="_blank"> GRID EXPO</a>, ein Projekt des Think-Do-Tank THEMA 1

Strommast „Twist“ – ein Hingucker unter den stählernen Riesen | Quelle: © GRID EXPO, ein Projekt des Think-Do-Tank THEMA 1

Eine Herausforderung des Klimawandels und der damit einhergehenden Energiewende ist der Ausbau des Stromnetzes. Denn: Energiegewinnung aus Windkraft im Norden Deutschlands, aus Sonnenkraft in Nordafrika oder aus Wasserkraft in Brasilien sind wichtig, um eine nachhaltige Energieversorgung zu schaffen. Doch der Ökostrom muss auch in jeden Winkel des Landes transportiert werden können. Dazu bedarf es zigtausend neuer Strommasten.

mehr
3. Juli 2014

Weltmeister der erneuerbaren Energien: Brasilien setzt auf Wasserkraft

Enormes Energiepotenzial: Brasiliens Wasserkraftwerke versorgen fast das ganze Land mit Strom | Bild: Photocase / pantitlan***

Enormes Energiepotenzial: Brasiliens Wasserkraftwerke versorgen fast das ganze Land mit Strom | Bild: Photocase / pantitlan***

Temperaturen um die 30 Grad und rund 80 Prozent Luftfeuchtigkeit – da kommt Jogis Elf während der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ordentlich ins Schwitzen. Die Wetterbedingungen sorgen aber auch dafür, dass zeitweise heftige Schauer fallen. Dies bedeutet für die Fußballer zumindest eine kurze Abkühlung. Doch nicht nur die Profi-Kicker profitieren von dem Niederschlag: Brasilien und insbesondere die Regenwälder im Norden des Landes sind bekannt für hohe Niederschlagsraten. Durchschnittlich fallen hier im Jahr zwischen 2.000 und 4.000 Millimeter Regen. Die großen Wassermengen, die in riesige Wasserfälle oder Gewässer wie den Amazonas fließen, nutzen die Brasilianer daher seit einigen Jahren vor allem für die Gewinnung von umweltfreundlichem Strom. Ähnlich wie in Norwegen werden hierzu Wasserkraftwerke genutzt, aus denen fast das gesamte Land ausreichend Energie beziehen kann.

mehr
17. April 2013

Ökostrom aus dem blauen See – Wasserkraft in Norwegen

Poseidon des Nordens: Skandinavien bändigt die Wasserkraft und erzeugt grünen Strom | photocase/suze

Poseidon des Nordens: Skandinavien bändigt die Wasserkraft und erzeugt grünen Strom | photocase/suze

Große Seen, lange Flüsse und steile Wasserfälle: Skandinavien ist ein regelrechtes Paradies zur Nutzung von Wasserkraft. Das schöpfen unsere nordischen Nachbarn voll aus und mischen ganz vorne mit, wenn es um erneuerbare Energien geht. Norwegen deckt beispielsweise rund 99 Prozent seines Strombedarfs allein durch Wasserkraft. Auch der klimafreundliche 123ökostrom stammt unter anderem aus Wasserwerken in Norwegen.

mehr
6. März 2013

Angepumpt – Speicherkraftwerke als Batterie der erneuerbaren Energien

Wasser marsch! Mit herabrauschendem Wasser aus Staumauern Energie gewinnen und speichern. | Bild: Photocase / Stephen Rees

Wasser marsch! Mit herabrauschendem Wasser aus Staumauern Energie gewinnen und speichern. | Bild: Photocase / Stephen Rees

In der heutigen Zeit, wo Solarenergie, Wind- und Wasserkraft nicht mehr wegzudenken sind, ist es möglich, ausreichend Strom zu produzieren, um uns zu einem großen Teil mit der Menge Elektrizität zu versorgen, die wir im täglichen Leben benötigen. Gleichzeitig tragen wir damit zum Umweltschutz bei: Mit dem Umstieg auf Ökostrom konnten allein im letzten Jahr 127 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Doch noch geht es nicht ganz ohne fossile Energien. Vor allem in den Wintermonaten ist die Angst vor einem Blackout groß und immer öfter kommt die Frage auf, was wir tun würden, wenn die Sonne einmal nicht scheinen sollte oder der Wind nicht stark genug weht. Pumpspeicherkraftwerke könnten eine Lösung sein.

mehr
22. Oktober 2010

Mehr umweltfreundlicher Strom

Aus welchen Energieträgern und zu welchen Anteilen wird der Strom erzeugt, den wir aus der Steckdose erhalten? Darüber gibt die Stromkennzeichnung der Energieversorger Aufschluss, die beispielsweise in der Jahresstromabrechnung aufgeschlüsselt sein muss. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) untersucht die Bestandteile des Strommixes regelmäßig und veröffentlicht diese anschließend im Leitfaden „Stromkennzeichnung“.

mehr