Know-how  

6. November 2014

Warum LED Beleuchtung? Leuchtmittel im Überblick

Energieeffizienz, Lebensdauer, Lichtfarbe, Verbrauch: Wenn es um Leuchtmittel geht, verliert man im Baumarkt schnell mal den Faden | Bild: Photocase / Dagmar Fischer

Energieeffizienz, Lebensdauer, Lichtfarbe, Verbrauch: Wenn es um Leuchtmittel geht, verliert man schnell den Faden | Bild: Photocase / Dagmar Fischer

Energiesparlampe, Halogen, LED oder doch lieber die gute alte Glühbirne aus Opas Sammelsurium? Wer heute im Baumarkt vor dem Regal mit den Leuchtmitteln steht, hat die Qual der Wahl. Es gibt viele Aspekte, die Vergleichspotenzial bieten und beim Kauf zu beachten sind – sei es Energieverbrauch, Lichtfarbe, Anlaufzeit, Lebensdauer oder Entsorgung. Bei den meisten Punkten schneidet hierbei vor allem die LED gut ab.

LED erobert die Wohnzimmer

Bislang zwar noch überwiegend in Straßenlaternen, Bussen, Autoscheinwerfern, Krankenhäusern, Geschäften, Hotels oder gar in Lichtkunstwerken zu bewundern, erobert die „Licht-emittierende Diode“ immer mehr unsere privaten Haushalte. Folgende Infografik zeigt im Überblick, wie die LED im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln punkten kann:

10 Punkte, die für die LED Beleuchtung sprechen | Bild: LEDteile

10 Punkte, die für die LED Beleuchtung sprechen | Bild: LEDteile

Preissturz bei LED Lampen

Da LED Leuchtmittel immer gefragter werden, haben sich die Anschaffungskosten inzwischen stark reduziert. LED Alternativen für die 40- und 60-Watt-Glühlampe gibt es mittlerweile für um die 10 Euro. Durch den niedrigen Energieverbrauch und die lange Lebensdauer rechnet sich der Anschaffungspreis sowieso. Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen mit LED Lampen im Haushalt?

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie

  • Leo Bretz

    Alles schön und gut, aber wie sieht es aus bei der Entsorgung, auch wenn angeblich keine Schadstoffe vorhanden sind.
    Wo kommen die Grundstoffe für die Herstellung her und wie und von wem werden sie zu Tage gebracht ?
    Es hat halt alles seine zwei Seiten!!

    • 123energie

      Hier eine Info hinsichtlich der Entsorgung: LEDs enthalten zwar kein Quecksilber, dürfen aber aufgrund der enthaltenen Elektronik-Bauteile und Metallverbindungen in den LED-Chips trotzdem nicht im Hausmüll entsorgt werden.

      Beim Thema Entsorgung hat sich viel getan und es gibt inzwischen viele Stellen, wo die Altlampen ohne großen Aufwand entsorgt werden können:

      Neben den kommunalen Wertstoffhöfen und den Schadstoffmobilen, die regelmäßig in den Kommunen Station machen, nehmen auch immer mehr öffentliche Einrichtungen LEDs entgegen, so zum Beispiel Supermärkte, Drogerien, Bau- und Elektromärkte wie Hagebaumarkt, Kaufland, toom, real, dm, Budni, Globus.

      Das Unternehmen Lightcycle hat auch ein bundesweites Sammelstellennetz für Endverbraucher ins Leben gerufen. Wo Ihre nächste Sammelstelle ist, können Sie mit einer Suchmaske schnell herausfinden: http://www.lightcycle.de/verbraucher/sammelstellensuche.html

  • Rudi Sorglos

    Die reale gefühlte Lichtleistung bei LED Lampen ist oft ein wenig geringer als beworben. Also eher ein wenig mehr einplanen.

    • Dagmar Vigitoris

      Das trifft aber eher nur für die Billigmarken zu.