Know-how  

Der Stromspiegel bringt Licht ins Dunkel I Bild: photocase.de, Chores
Der Stromspiegel bringt Licht ins Dunkel I Bild: photocase.de, Chores
8. November 2017

Was ist der eigentlich der Stromspiegel? – Energieverbrauch senken

Seit den 90er Jahren ist der Stromverbrauch in Deutschland immer weiter gestiegen. Um diesem Trend ein Ende zu setzen, hat die Bundesregierung im Jahr 2010 das „Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“ präsentiert. Das Ziel: Bis zum Jahr 2020 den Stromverbrauch gegenüber dem Jahr 2008 um 10 Prozent zu senken. Ein großes Ziel! Um es zu erreichen, muss nicht nur in Industrie, Gewerbe und Handel viel passieren, sondern auch in unseren privaten Haushalten. Aber woher sollen wir wissen, ob wir viel oder wenig Strom verbrauchen und was wir besser machen können? Der Stromspiegel ist ein Tool, das diese Fragen beantwortet.

Stromspiegel vergleicht individuellen Energieverbrauch

Beim Stromspiegel gibt man ein paar Daten zum eigenen Haushalt ein, um zu sehen, ob man mehr oder weniger Strom verbraucht als vergleichbare Haushalte. Genauer gibt man auf der Website https://www.die-stromsparinitiative.de die Haushaltsgröße, die Anzahl der Personen im Haushalt, die Region und den Stromverbrauch im letzten Jahr an. Der Stromverbrauch ist in kWh (Kilowattstunden) auf der letzten Jahresanrechnung angegeben. Nun fehlt nur noch die Info, ob auch das Warmwasser mit Strom beheizt wird und schon wird einem der persönliche Vergleich angezeigt. Hier sieht man auf einen Blick, ob man über oder unter den Werten anderer Haushalte liegt. Das sieht so aus:

Stromspiegel-Tabellen. Quellenangabe: www.co2online.de

Stromspiegel-Tabellen. Quellenangabe: www.co2online.de

Energieverbrauch durch Stromspartipps senken

Falls Ihr nun merkt, dass Ihr über dem Durchschnittsverbrauch liegt: Ran an die Stromspartipps! Wir haben z. B. welche zum Kochen am Herd, zum Online-Shopping oder sagen Euch, worauf Ihr beim Kauf eines neuen Kühlschranks achten solltet. Auf vielen Portalen und Plattformen gibt es weitere Ideen, wie man in bestimmten Bereichen Energie sparen kann!

Wusstet Ihr, dass über ein Viertel des privaten Stromverbrauchs aus dem Bereich IT, TV und Audio kommt? Das zeigt die Grafik im blauen Kasten. Ein Standby-Schalter kann hier zum Beispiel den eigenen Verbrauch schon deutlich senken.

CO2 Online Energiewende. Quellenangabe: www.co2online.de

CO2 Online Energiewende. Quellenangabe: www.co2online.de

Unser Fazit: Der Stromspiegel hilft beim Energiesparen

Mit dem Stromspiegel hat jeder die Möglichkeit, seinen Stromverbrauch zu vergleichen, zu überdenken und bestenfalls zu reduzieren. Wir empfehlen das Tool, weil es einfach und übersichtlich ist. Und weil damit jeder einen Schritt in die richtige Richtung machen kann. Das gemeinsame Ziel: Das Energiekonzept 2020 umsetzen.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie