E-Lifestyle  

1. Januar 2014

Wintermärchenwelten: Kunst aus energieeffizienten LED-Lichtern

LED-Leuchten sind auf dem Vormarsch und inzwischen eine immer größere Alternative zur Glühbirne geworden.

Die energieeffiziente LED (englisch: light-emitting diode) wird vor allem in U-Bahnen, Hotelfluren oder als Straßenbeleuchtung eingesetzt. Aber auch in privaten Haushalten erhält sie immer öfter Einzug.

Die Vorteile sind bekannt: Die Leuchten sind energiesparend, umweltfreundlich und haben eine lange Lebensdauer. Darüber hinaus ist auch eine optimale und vielseitige Lichtgestaltung mit LED möglich: Die Lampen können farbiges Licht wiedergeben, haben eine hohe Farbsättigung und eine kompakte Bauform für ein flexibles Design.

Gerade jetzt, in der dunklen Winterzeit, kann man die bunten Lichtkreationen vielerorts als ansprechende Kunstinstallationen bewundern. Wir haben die weltweit schönsten Kunstwerke aus LED-Lichtern zusammengestellt:

Cloud Ring – Wolkenring. Eine große, fließende Skulptur, die erst mit Hilfe von LED-Lichtern richtig erstrahlt. Der Künstler Joe O’Connell drückt hier das lebendige Gefühl der Stadt Beltin in Kanada aus.

 

Dieses „Pferd ohne Schatten“ (Horse with no shadow) von Makoto Tojiki wurde für die Mode-Luxusmarke Hermès entworfen.

 

Das Lichtfestival in Amsterdam ist ein Winterfest, das die Stadt für 50 Tage bunt und hell erleuchten lässt. Dieses große Lichternetz hing 2012 wie ein großes Spinnennetz über einem der vielen Kanäle und schaffte eine wohlige, faszinierende Atmosphäre.

 

Ein riesiger Lichttunnel zum Lichterfest in Nabana No Sato in Japan. Es scheint, als würde dieser Tunnel nicht enden wollen.

 

In London auf dem Canary Wharf versetzen diese Schiffchen die Passanten zurück in ihre Kindheit. Die vielen kleinen Boote erzeugen ständig neue Atmosphären, da die LED-Lichter ihre Farben wechseln und sanft auf dem Wasser schwimmen.

 

Auch das Light Festival in Gent veredelt Bauwerke mit Hilfe von LED-Leuchten in wahre Kunstwerke. Jeder Winkel und Bogen ist bunt verziert und verzaubert die 200.000 Besucher.

 

Mitten in Pennsylvania hat der britische Künstler Bruce Munro mit seiner bewegenden und fantasievollen Lichtinstallation einen riesigen Garten erleuchtet.

 

Die Bay Bridge in San Francisco ist 2013 Teil einer LED- Kunstinstallation geworden. Mehr als 25.000 computerkontrollierte LED-Lichter verwandeln die Seilhängebrücke für zwei Jahre in ein leuchtendes Kunstwerk. Anlass ist das 75-jährige Bestehen. Wie in Wellen oder einem „digitalen Lagerfeuer“ leuchten die unterschiedlichen Lichter auf.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von 123energie